Presseartikel der Dorstener Zeitung vom 31.03.2014

Bizarre Geschichten
Stefan Keim sorgte im Alten Rathaus für einen schaurig-humoristischen Abend

Menschen, die mit einem unfassbaren Schrecken im Gesicht zu Tode kommen, Killerküken, die um Bodenhaltung kämpfen und Mönche, die tot an den Ohren hängend in der Kirche baumeln - am Freitagabend ging es im Alten Rathaus rätselhaft zu.

Stefan Keim, Kulturjournalist und Autor, Moderater und Kabarettist, hatte in seinem vielfältigen Programm "Hof, Huhn und Hölle" für jeden etwas dabei.

"Er macht das wirklich sympathisch und witzig", meint Dr. Thomas Eicher von der Agentur Melange, die den Abend in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein des Alten Rathauses ermöglichte. Das Publikum, das den Veranstaltungsraum des Rathauses ausfüllte, schien diese Meinung zu teilen. Schon zu Beginn, als sich Keim als Hauptkommissar der Soko Dorsten Süd vorstellte und einzelne Gäste zum mysteriösen Ableben einer Dame vor dem Rathaus befragte, hatte er die Lacher auf seiner Seite. Mit dem Klavier begleitete er sich selbst bei seinen gelesenen oder gesungenen Sequenzen, die die bizarrsten Geschichten aus Westfalen erzählten.

"Obwohl die Veranstaltung Krimiabend genannt wird, ist das ganze eher mit einem Augenzwinkern zu betrachten", erklärt Eicher. So kann auch mal eine Armee von Toten, die zerfallend durch eine Stadt läuft, einige Lacher hervorrufen. Keim bewies in Dorsten seine Fähigkeit als Kleinkünstler und sorgte für einen gelungenen Abend.
Trägerverein Altes Rathaus Dorsten e.V. · i.Hs. Vereinte Volksbank eG · Südwall 23-25 · 46282 Dorsten
Tel.: (02362) 204-211 · Fax: (02362) 204-400 · E-Mail: info@altes-rathaus-dorsten.de · Impressum · Datenschutzerklärung